Gütesiegel für Finanzdienstleister

Warum ein Gütesiegel für Finanzdienstleister?

Allein die Anzahl der Versicherungsvermittler in Deutschland ist auch im Jahr 2021 weiter angestiegen. So buhlen allein knapp 197.000 Versicherungsvermittler um die Gunst ihrer Kunden. Der Konkurrenzdruck in der Finanzbranche ist insgesamt ein nicht zu unterschätzender Faktor. Qualitätsorientierte Kunden stellen hohe Anforderungen an ihren Berater. Hinzu kommt die Konkurrenz aus dem Internet. Große Internet-Plattformen tummeln sich immer häufiger in Geschäftsbereichen, die früher von einer individuellen Beratung geprägt war. Die Auswahl für Kunden fällt damit zunehmend schwerer.

Wer von uns ein Gütesiegel verliehen bekommt, setzt ein deutliches Zeichen für potentielle Kunden und bestätigt Bestandskunden darin, die richtige Wahl bei ihrem Berater getroffen zu haben.

Mit unseren Gütesiegeln geben wir Finanzdienstleistern (Versicherungsvermittler, Versicherungsberater, Finanzanlagenvermittler, Honorar-Finanzanlagenberater, Immobiliardarlehensvermittler) die Möglichkeit, ihre Expertise durch ein hochwertiges Gütesiegel nach außen hin sichtbar zu machen. Durch das Gütesiegel können Sie sich von Ihren Marktbegleitern und großen Internet-Plattformen positiv abheben und Ihre Marktposition verstärken.

Gütesiegel dgqa

Was wird geprüft?

Im Rahmen eines mehrstufigen Prüfungsverfahrens wird jeder Finanzdienstleister nach entsprechenden fundierten Kriterien umfassend analysiert und anschließend bewertet. Es werden damit nachvollziehbare und überprüfbare Qualitätsstandards gesetzt.

Eine Beratung im Finanzsektor steht und fällt mit der Person, die die Beratung „am Kunden“ durchführt und begleitet. Nicht selten erfolgen darin für den Kunden finanziell erhebliche Weichenstellungen. In mehreren Schritten analysieren wir daher, die fachliche Kompetenz, Expertise, den Service und weitere für den Kunden relevante Bereiche der beratenden Person.

Was ist Gegenstand unseres Prüfungsverfahrens?

Zunächst werfen wir auf einen Blick auf den beruflichen Background des Beraters. Welche Ausbildung hat er? Wie lange ist er schon in seinem Beruf tätig? Wir analysieren die Qualifikationen sowie eventuell vorhandenes Spezialwissen. Darüber hinaus fließen Publikationen und weitere Herausstellungsmerkmale mit in die Bewertung ein.

Nicht minder wichtig: Wer hält sein Wissen durch den Besuch von Fortbildungen auf dem aktuellen Stand? Hält er sich an die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich des Umfangs seiner Fortbildungen? Wie laufen Beratungsgespräche ab? Wird insbesondere auf Kundenwünsche und Erfahrungen genug eingegangen? Unsere Prüfer lassen hier keinen Stein auf dem anderen.

Weiter prüfen wir die Organisation und den Service des Beraters. Gibt es bereits frühere Zertifizierungen oder Auszeichnungen? Wird ein CRM-System genutzt und wie steht es im Übrigen mit Service-Intervallen? Dies sind nur einige Aspekte, die unsere Prüfer interessieren.

Wie erfolgt die Auswertung der Prüfung?

Die Gesamtprüfung ist acht Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt betrifft generell die berufliche Zulassung für den Bereich, für den das Gütesiegel beantragt wurde.

Die weitere Prüfung erfolgt durch Auswertung von Angaben des Beraters sowie durch Auswertung von Unterlagen und Dokumente, die der Berater im Zusammenhang mit seinen Angaben vorgelegt hat. Dabei nehmen unsere Prüfer Dokumente wie Zulassungen, Fortbildungsnachweise etc. genau unter die Lupe und führen eigenständig Recherchen zu jedem einzelnen Berater durch. Wie ist die öffentliche Meinung von diesem Berater? Finden sich positive oder negative Online-Einträge? Gibt es eine Internetpräsenz? Wie ist diese gestaltet?

Im zweiten Teil schauen wir uns die Ausbildung des Beraters an. Dieser Bereich fließt zu 20% in das Ergebnis ein. Der dritte Bereich befasst sich mit Fortbildungen. Die prozentuale Gewichtung beträgt 10 % vom Gesamtergebnis. Der vierte Bereich ist umfangreich und beleuchtet den Bereich der Beratung näher. Dieser Bereich trägt zu 30 % zum Gesamtergebnis bei. Im fünften und sechsten Abschnitt beurteilen die Prüfer den Geschäftsbetrieb und den Service mit einer prozentualen Gewichtung von 10  bzw. 15 %. Der siebte Abschnitt behandelt den Bereich des Schadens-Managements, welcher ebenfalls mit 10% in das Ergebnis einfließt. Zu guter Letzt betrachten wir noch Kunden- Meinungen und lassen diese mit 10% in das Gesamtergebnis einfließen.

Jeder Abschnitt wird jeweils mit 100 Punkten belegt und entsprechend prozentual gewichtet. Berater, die insgesamt mindestens 70 % der Punkte erreichen, bekommen unser eines unserer Gütesiegel „Top Versicherungsvermittler“, „ TOP Versicherungsberater“, „ TOP Finanzanlagenvermittler“, „ TOP Honorar-Finanzanlagenberater“, „ TOP Immobiliardarlehensvermittler“ in “Gold” verliehen. Berater die eine Punktzahl von 90 oder mehr erreichen haben die Möglichkeit zusätzlich ein Siegel in “Platin” zu erhalten.

In die Bewertung fließt ein

  • gesetzliche Zulassungsvoraussetzungen (Grundvoraussetzung)
  • Ausbildung (20 %)
  • Fortbildung (10 %)
  • Beratung (25 %)
  • Geschäftsbetrieb (10 %)
  • Service (15 %)
  • Schaden-Management (10 %)
  • Kunden-Meinungen (10 %)
  • Ausbildung

  • Fortbildung

  • Beratung

  • Geschaeftsbetrieb

  • Service

  • Schaden_Management

  • Kunden_Meinungen

Welche Gütesiegel werden vergeben?

Im Bereich von Finanzdienstleistungen vergeben wir derzeit folgende Gütesiegel: „Top Versicherungsvermittler“, „ TOP Versicherungsberater“, „ TOP Finanzanlagenvermittler“, „ TOP Honorar-Finanzanlagenberater“, „ TOP Immobiliardarlehensvermittler“. Sollte der geprüfte Berater / Vermittler eine Gesamtpunktzahl von 70 von 100 erreichen, erhält er das Gütesiegel in “Gold” verliehen. Berater die eine Punktzahl von 90 oder mehr erreichen haben die Möglichkeit zusätzlich ein Siegel in “Platin” zu erhalten. Gerne machen wir Ihnen dazu ein gesondertes Angebot.

Folgende Gütesiegel* werden in Ihrem Bereich verliehen:

(*Gütesiegel weisen jeweils das gültige Laufjahr auf)

Versicherungsberater
Immobiliardarlehensvermittler
Honorar-Finanzanlagenberater
Finanzanlagenvermittler
Versicherungsvermittler

Sie haben Interesse an einer Zertifizierung?

Bitte füllen sie das nachfolgende Formular aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Gut zu wissen

Wichtige Grundsätze & Kosten

Wichtige Grundsätze
Ein Gütesiegel von uns ist nicht käuflich! Unsere Verfahren sind sowohl für das zu zertifizierende Unternehmen als auch für Verbraucher transparent. Unsere Gesellschaft greift im Rahmen der Zertifizierung auf ein Netzwerk von Experten, nach deren fachlichen Vorgaben die Beurteilung erfolgt. Nur so kann dem Gütesiegel das notwenige Vertrauen entgegengebracht zu werden.

Kosten
Für die Prüfung, die Verleihung und Nutzung eines Gütesiegels “Gold” im Prüfungsjahr wird ein Entgelt von insgesamt 495,00 € zuzüglich 19% Mehrwertsteuer vereinbart. Sollte nach dem Prüfungsergebnis die Verleihung des Siegels nicht in Betracht kommen, so erstattet die Zertifizierungsstelle dem Auftraggeber nach Erstellung des entsprechenden Prüfberichtes den Anteil, der auf die Nutzung des Gütesiegels entfallen würde, nämlich 50 % der vereinbarten Gebühr in Höhe von insgesamt 495,00 € zzgl. 19 % MwSt., mithin 247,50 € zzgl. 19% MwSt.

Für die Prüfung, die Verleihung und Nutzung von zwei Gütesiegeln im Prüfungsjahr wird ein Entgelt von insgesamt 750,00 € zuzüglich 19% Mehrwertsteuer vereinbart. Im Übrigen wird auf die vorstehenden Ausführungen verwiesen. Sollten Sie darüber hinaus in weiteren Finanzgebieten eine Zertifizierung wünschen, sprechen Sie uns einfach an.

Berater/Vermittler, die eine Punktzahl in Höhe von 90 oder mehr erreichen können zusätzlich ein Gütesiegel in “Platin” erhalten. Dieses spezielle Gütesiegel ist wenigen ausgesuchten Beratern/Vermittlern vorbehalten. Interessierte Berater/Vermittler, die die Voraussetzungen erfüllen, können dies an Stelle des Goldsiegels erhalten. Die Kosten der Prüfung bleiben gleich. Die Lizenzkosten pro Jahr betragen für das “Platin”-Siegel jeweils 950,00 € zzgl. 19% MwSt.

Kontakt

Top